• Systemlösungen
    Zutritt 01 klein

    Manipulationssichere Zutrittslösungen mit kontaktlosen Datenträgern spielen im modernen Gebäudemanagement eine immer wichtigere Rolle. Der Zutritt zum Gebäude lässt sich individuell und zeitgesteuert regeln und beim Verlust eines Schlüssels müssen keine Komponenten mehr getauscht werden. Darüber hinaus können die einzelnen Zutrittsereignisse in einer Datenbank gespeichert und analysiert werden.
     

    Ein wesentlicher Punkt bei den hier angebotenen Systemlösungen ist die räumliche Trennung von Türleser und Systemsteuerung. Der Türleser (RELINO oder VOXIO) ist dabei über eine verschlüsselte 4-Drahtverbindung mit einer Steuerung (ZST-4 oder ZST-12) in einem für Dritte unzugänglichen Technik-Raum verbunden. Die Steuerung entscheidet über Zutrittsberechtigung und gibt den Türkontakt vom Technik-Raum aus frei. Eine Manipulation der Tür über den Leser ist somit ausgeschlossen. Wenn diese sichere Lösung zu aufwändig ist, dann kann alternativ der Kompaktleser WE3-ZK mit integriertem Türöffner-Relais eingesetzt werden.

    Über die Verwaltungsoftware WinCash.NET können bis zu 65.000 Datenträger für jede Tür einzeln freigegeben oder gesperrt werden. Darüber hinaus können für verschiedene Benutzergruppen unterschiedliche Zeitschienen definiert werden, so dass der Zutritt auch zeitlich gesteuert werden kann. Jedes einzelne Zutrittsereignis wird gespeichert und kann über die Software analysiert werden.

    Die angebotenen Leser lasen sich einfach und optisch ansprechend in Schalterprogramme oder sonstige bauseitig vorhandenen Komponenten integrieren. Im Zusammenspiel mit einem CashCard Parksystem und einer Mietersteuerung können Sie exakt bestimmen, welche Türen ein Besucher mit seiner Parkkarte öffnen kann.

    Die Steuerungen können als Ruhestromöffner oder Ruhestromschliesser betrieben werden und lassen sich mit üblichen Brandmeldeanlagen und manuellen Türöffnern kombinieren. Die Relaisausgänge können potentialfrei geschaltet oder mit Spannung (maximal 24 VAC/AC) beaufschlagt werden.

  • ACCess RELINO
    Relino1
    Relino2

    Der Lesertyp ACCess RELINO ist für die Montage auf einer 50 mm Normdose geeignet und lässt sich in fast alle gängigen Schalterprogramme mit Normzwischenrahmen integrieren.
     

    Die Einheit ACCess RELINO lässt sich auf einer Schalter-Normdose (50 mm) montieren und lässt sich in alle Standard-Schalterprogramme integrieren. Das Gerät ist durch den konsequenten Verzicht auf bewegliche mechanische Komponenten völlig wartungsfrei und wird normalerweise im Innenbereich eingesetzt.

    Der Gerätestatus (Bereit, Karte gelesen und zugelassen, Lesefehler oder Karte unzulässig) wird über LED Symbole sowie einen integrierten Beeper signalisiert. Die Reichweite des Kartenlesers beträgt bis zu 8 cm, so dass z.B. Mitarbeiterkarten in einer Schutzhülle oder Geldbörse verbleiben können.

    Der RELINO-Leser wird über eine 4-Drahtleitung (2x2 STP oder KAT5/7) mit einem Steuermodul in einem Technik-Raum verbunden. Der Leser kommuniziert über eine verschlüsselte RS-485-Verbindung mit der Steuerung ZST-4 oder ZST-12. Diese gibt den Türkontakt von einem für Fremde unzugänglichen Technik-Raum aus frei. Am Leser kann somit keine Manipulation des elektrischen Türöffners erfolgen.

    Die Verwendung einer Steuereinheit vom Typ ZST-4 oder ZST-12 ist bei diesem Lesertyp obligatorisch.

    Technische Informationen :
    Montage auf 50 mm Normdose
    Anschluss über 2 x 2 STP (oder KAT5 / KAT7 Kabel) für RS-485 und Spannungsversorgung
    Lesertypen LEGIC® prime, LEGIC® advant, MIFARE® Classic, MIFARE® DESFire® EV1

  • ACCess VOXIO
    Voxio1

    Die Einheit ACCess VOXIO eignet sich sowohl für die Aufputz- als auch für die Unterputzmontage. Diese Lösung wird oft im Aussenbereich eingesetzt oder wenn eine Montage auf einer Schalterdose nicht möglich ist.
     

    Die Einheit ACCess VOXIO ist kompakt aufgebaut und lässt sich in fast allen Situationen leicht montieren. Durch das spritzwassergeschützte Gehäuse sind hier auch Anwendungen im Außenbereich möglich. Das Gerät ist durch den konsequenten Verzicht auf bewegliche mechanische Komponenten völlig wartungsfrei und durch seine Robustheit ideal für alle Anwendungsbereiche geeignet.

    Der Gerätestatus (Bereit, Karte gelesen und zugelassen, Lesefehler oder Karte unzulässig) wird über LED Symbole sowie einen integrierten Beeper signalisiert. Die Reichweite des Kartenlesers beträgt bis zu 8 cm, so dass z.B. Mitarbeiterkarten in einer Schutzhülle oder Geldbörse verbleiben können.

    Der VOXIO-Leser wird über eine 4-Drahtleitung (2x2 STP oder KAT5/7) mit einem Steuermodul in einem Technik-Raum verbunden. Der Leser kommuniziert über eine verschlüsselte RS-485-Verbindung mit der Steuerung ZST-4 oder ZST-12. Diese gibt den Türkontakt von einem für Fremde unzugänglichen Technik-Raum aus frei. Am Leser kann somit keine Manipulation des elektrischen Türöffners erfolgen.

    Die Verwendung einer Steuereinheit vom Typ ZST-4 oder ZST-12 ist bei diesem Lesertyp obligatorisch.

    Technische Informationen :
    Schutzart IP54
    Anschluss über 2 x 2 STP (oder KAT5 / KAT7 Kabel) für RS-485 und Spannungsversorgung
    Lesertypen LEGIC® prime, LEGIC® advant, MIFARE® Classic, MIFARE® DESFire® EV1

  • ACCess WE3-ZK
    ZK-1984 freigestellt maxi weiss farbangepasst

    Die Einheit ACCess WE3-ZK eignet sich für die Integration in Gehäuse sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Durch das spritzwassergeschützte Gehäuse ist auch ein Ausseneinsatz im Bereich von Schrankenanlagen oder Stehlen möglich. Die wartungsfreie und kompakte Einbaulösung mit kontaktlosem Leser und Blue-Line Display lässt sich in fast Geräte integrieren und verfügt über einen direkten Anschluss für elektrische Türöffner.

    Die Einheit ACCess WE3-ZK ist kompakt aufgebaut und lässt sich in die Frontplatte von beliebigen Geräten leicht integrieren. Durch das spritzwassergeschützte Gehäuse sind hier auch Anwendungen im Außenbereich möglich. Das Gerät ist durch den konsequenten Verzicht auf bewegliche mechanische Komponenten völlig wartungsfrei und durch seine Robustheit ideal für alle Anwendungsbereiche geeignet. 

    Elektrische Türöffner oder sonstige Komponenten können über bis zu 4 Relais direkt angesteuert werden. Zusätzlich sind bis zu 4 Optokoppler-Eingänge für weitere Steuerungsaufgaben verfügbar. Im Gegensatz zu den Türlesern vom Typ RELINO und VOXIO ist im Hintergrund keine zusätzliche Türsteuerung erforderlich. Die Freigabe der Tür erfolgt direkt über die Einheit WE3-ZK. Diese Variante ist somit insgesamt weniger manipulationssicher als eine Lösung mit Hintergrundsteuerung, dafür aber kompakter und der Verdrahtungsaufwand ist geringer.

    Die Einheit kann Online über RS-232, RS-485 oder über Ethernet in das System integriert werden. Alternativ kann das Gerät ohne direkte Anbindung (Offline) betrieben und über ein Mobilgerät (Tablet oder Laptop) abgerufen oder mit Daten beschickt werden.

    Technische Informationen :
    Schutzart IP54, Aussenmaß 132 x 132 mm, Frontplattenausschnitt 122 x 122 mm; Tiefe ab Oberfläche der Frontplatte 68 mm
    Stromaufnahme max. 350 mA bei 24 VDC, Spannungsversorgung 24 bis 36 VDC und 24 bis 28 VAC
    Blue-Line Display 4 x 16 Zeichen und LED-Hintergrundbeleuchtung, Programm und Datenspeicher FLASH 2 x 128 kByte, 8-bit Prozessor
    Real-Time-Clock batteriegepuffert mit 10 Jahren Gangreserve, Schnittstellen 2 x RS-232 und 1 x RS-485 on Board, optional Ethernet
    Standardmäßig mit 1 Relais Ausgang, optional 4 x Relais Ausgänge, 4 x Optokoppler Eingänge
    Lesertypen LEGIC® prime, LEGIC® advant, MIFARE® Classic, MIFARE® DESFire® EV1 .

  • ACCess ZST-4
    ZST-4 Aspekt

    Mit der Zutrittssteuerung ZST-4 können bis zu 4 Türleser vom Typ RELINO oder VOXIO zentral betrieben werden. Das Modul ist für den Einbau in Standard 19 Zoll EDV-Schränke geeignet und benötigt (3HE).
     

    Die Trennung von Türleser und Systemsteuerung verhindert wirksam alle Manipulationsmöglichkeiten am Türleser. Die ZST-4 befindet sich in einem für Fremde unzugänglichen EDV-Raum. Die Steuerung kommuniziert über eine verschlüsselte Verbindung mit dem Türleser und entscheidet über die Freigabe des Türkontaktes. Der Türkontakt wird somit nicht vom Türleser sondern von der Steuerung aus freigegeben und kann daher an der Tür selbst nicht beeinflusst werden. Ohne Zutritt zum EDV-Raum ist somit eine Manipulation nicht möglich.

    Die Freigabe oder Sperrung einzelner Karten erfolgt über die Verwaltungssoftware WinCash.NET. Die ZST-12 wird dazu über das Hausnetzwerk mt dem Verwaltungs-PC vernetzt. Jedes der 4 Steuermodule verfügt über einen Ethernet-Anschluss, ein Display für Statusmeldungen und 3 Edelstahl-Fronttasten für die Konfiguration. Auf diese Weise können Probleme oder Störungen auch ohne Netzwerk und die Verwaltungssoftware WinCash.NET schnell identifiziert und vor Ort behoben werden. Jedes einzelne Modul verfügt über eine eigene Real Time Clock und kann bis zu 1984 Ereignisse Offline zwischenspeichern. Für den Normalbetrieb wird die Netzwerkverbindung nicht benötigt, die ZST-4 läuft also standardmäßig im Offline-Betrieb.

  • ACCess ZST-12
    CashCard ZST12 02 maxi

    Mit der Zutrittssteuerung ZST-12 können bis zu 12 Türleser vom Typ RELINO oder VOXIO zentral betrieben werden. Das Modul ist für den Einbau in Standard 19 Zoll EDV-Schränke geeignet (3 HE). Die Trennung von Türleser und Systemsteuerung verhindert wirksam alle Manipulationsmöglichkeiten am Türleser. Die Steuerung befindet sich in einem für Fremde unzugänglichen EDV-Raum. Die Steuerung kommuniziert über eine verschlüsselte Verbindung mit dem Türleser und entscheidet über die Freigabe des Türkontaktes. Der Türkontakt wird somit nicht vom Türleser sondern von der Steuerung aus freigegeben und kann daher an der Tür selbst nicht beeinflusst werden. Ohne Zutritt zum EDV-Raum ist somit eine Manipulation nicht möglich.

    Die Freigabe oder Sperrung einzelner Karten erfolgt über die Verwaltungssoftware WinCash.NET. Die ZST-12 wird dazu über das Hausnetzwerk mt dem Verwaltungs-PC vernetzt. Der Netzwerkanschluss (Ethernet) wird von den bis zu 12 Steuermodulen gemeinsam genutzt. Der Systemstatus der einzelnen Module wird über farbige LEDs signalisiert. Bei einem eventuellen Defekt muss nur das betroffene Modul getauscht werden, alle anderen Module bleiben weiterhin in Betrieb. Jedes einzelne Modul verfügt über eine eigene Real Time Clock und kann bis zu 1984 Ereignisse Offline zwischenspeichern. Für den Normalbetrieb wird die Netzwerkverbindung nicht benötigt, die ZST-12 läuft also standardmäßig im Offline-Betrieb.

Zutrittslösungen

CashCard verschafft Ihnen Zutritt zu den sicherheitsrelevanten Bereichen in Ihrem Unternehmen. Die neue ACCESS-Produktlinie für kontaktlose Datenträger integriert Design und Ergonomie zu optimal ausgestatteten und benutzerfreundlichen Systemkomponenten.
 


© Copyright 2015 by CashCard Automaten GmbH

Youtube-630px

facebook_logo_klein

CashCard Automaten GmbH
72768 Reutlingen / Lange Morgen 14
Telefon 07121 907090 Fax 07121 907092

Mail: info@cashcard.de
Homepage: www.cashcard.de

.